Startseite | Kontakt | Impressum
Gasthof Taube
Gasthof Taube
Gasthof Taube
Gasthof Taube


Am Fusse der Basilika



Auf dem Liebfrauenberg, über den Dächern Rankweils, erhebt sich die Basilika, eine weit über die Grenzen unseres Landes hinaus bekannte Burg- und Wallfahrtskirche.

Die Basilika zu Rankweil wurde als Wehrkirche konzipiert. Sie beherbergt ein Mariengnadenbild von 1470 sowie ein "Wundertätiges Kreuz" aus dem Jahr 1233. Im Jahre 1985 erhielt Sie den Titel einer päpstlichen "Basilica minor".

Von ihrem romantischen Wehrgang aus hat man einen herrlichen Rundblick über das obere Rheintal, die Berge der Schweiz sowie ins Fürstentum Liechtenstein.

Um ca. 750 wurde auf dem Liebfrauenberg durch die Churer Bischöfe, wie an anderen Stellen ihres großflächigen Bistums eine bewehrte Landkirche errichtet.

Die größten baulichen Veränderungen erfuhr die Kirche in den Jahren 1470 bis 1510, als auf der zugänglichen Seite eine hohe Wehrmauer mit Umlauf und Tor sowie ein runder Festungsturm errichtet wurden. Nun sah die Kirche wie eine mittelalterliche Burg aus.

Während in früherer Zeit zahlreiche Pilger sich der Kreuzeswallfahrt anschlossen und für die Verschonung vor Hochwasser und Unwetter beteten, rückte seit ca. 1300 die Verehrung einer Marienstatue in den Vordergrund. Hauptmotiv der Wallfahrt wurde nun die Bitte um Hilfe bei Krankheiten und anderen Sorgen in der Familie.

Nach der großen Renovierung Mitte der 1980er Jahre wurde die Rankweiler Wehrkirche von Papst Johannes Paul II. mit dem Titel einer Basilika belehnt.

Führungen durch die Kirche bietet die Marktgemeinde Rankweil gegen Voranmeldung an.